Neues aus dem Stadtentwicklungsausschuss

Von Corinna John
Ein Antrag auf einen “Pop-up-Radweg” entlang der Hildesheimer Straße in Alt-Laatzen wurde mit nur 4 Gegenstimmen angenommen.

Damit wird der stark zunehmende Fahrrad-Berufsverkehr besser Richtung Hannover fließen. Nebenbei wird der Gehweg sicherer, weil Radfahrende nicht mehr verpflichtet sind, den viel zu schmalen Hochbord-Radweg zu benutzen.

Wenn der Pop-up-Radweg sich bewährt, kann er später in einen festen Radweg – oder die im Verkehrsentwicklungsplan angedachte Mehrzweckspur – umgewandelt werden.